Über custom-chips GmbH

Als ich 1995 mit den ersten elektronischen Leistungssteigerungen anfing (aus reinem Interesse, weil ich schon als Kind Schrauben in der väterlichen Werkstatt und Programmieren mir autodidaktisch angeeignet hatte), dachte ich niemals daran mal davon und dafür zu leben. Lange Zeit waren es eher kleinere Sachen, bis es 2001 dann nötig war wirklich eigene Entwicklungen von Grund auf anzufangen. Meinen Wünschen und Qualitätsansprüchen hat das auf dem Markt befindliche leider nicht entsprochen. So kam es das ich die  schon davor in jahrelanger Forschung erworbenen Vorkenntnisse noch intensiviert habe und dann später irgendwann der Schritt in die Selbstständigkeit erfolgte (erst noch neben der eigentlichen Arbeit, dann irgendwann nur noch in Vollzeit). Als es irgendwann nötig war für die stetig wachsende Kundenzahl eine moderne Halle mit Prüfstand zu bauen, und damit auch den vielen Reisen zu den ganzen Händlern auf der ganzen Welt ein Ende zu setzen wurde die jetzige Halle inklusive Prüfstand geplant. Bis dahin erfolgte viel Prüfstands-Entwicklung bei Händlern von mir, die ich über die Jahre belieferte. Da es mir wichtiger ist Klasse statt Masse, sind die Preise natürlich auch anders gestaffelt. Die große Zahl an Stammkunden weiß das aber zum Glück durchaus zu würdigen.

In all der Zeit sind hier einige Dinge entwickelt worden auf die man durchaus Stolz sein kann. Ich war mit der Erste der z.b.
– die Kennfeldkühlung nutzte um die Temperaturen gesünder und Leistungssteigernd zu gestalten
– der komplexe Programmierungen der Steuerzeiten über die Nockenwellensteuerung vornahm, dadurch ist das bekannte NWT entstanden, damit ist auch bei manchen aufgeladenem Motor eine deutlich höhere Leistung möglich
– der die OBD-AU auch mit geänderten/leeren Kats konnte
– der bei speziellen Spritanpassungen die nötigen Änderungen vornahm (E85, 102Oktan, 100Oktan, 95Oktan, usw.)
– der bestimmte Alltagseigenschaften verbesserte wie z.b. die Laufruhe oder Übergangsruckeln oder sonstige kleinere Softwaresünden verfeinerte und so z.b. auch bei vielen DSGs das Ruckeln beim Anfahren minimiert
– der das heute wieder hippe Schubblubbern schon z.b. 2003 hatte (auch wenn ich persönlich wegen des Verbrauches nicht so der Fan davon bin, da es ja zudem eigentlich nur mit richtig offenen Abgasanlagen auch soundtechnisch Spaß macht)
– der viele viele kleinere Begrenzungen eliminierte die die Leistungsausbeute verhindert oder vermindert haben (als Beispiel die ganzen aktuellen Mercedes Turbomodelle die ab einem bestimmten Softwarestand nur eine bestimmte Leistung noch zuließen oder auch die aktuellen Golf GTI und R/S/Cupra-Motoren die mit offener Drosselklappen keine 1,9bar Ladedruck brauchen sondern nur 1,3bar für die gleiche Leistung und vieles vieles mehr)
– und noch vieles vieles mehr, Dinge die heute von vielen als selbstverständlich angeboten werden und teilweise von den diversen Anbietern selber früher als unmöglich realisierbar bezeichnet waren kommen von mir

Viele zufriedene Kunden über all die Jahre sorgen dafür das das Unternehmen ohne jegliche gekaufte Werbung überleben kann – sei es durch geleaste Fahrzeuge die man tunt und dann bei irgendwelchen Zeitschriften bewundern lässt oder durch Kunden die man für sich werben lässt und dafür das Auto umsonst oder verbilligt „tunt“. Im Gegensatz zu vielen anderen die heutzutage ganze Foren sponsoren müssen (und fremde Anbieter fürchten und zensieren lassen) hat das Unternehmen keine Werbung nötig. Ich lebe schon immer nach dem Motto das sich Qualität durchsetzt und das zufriedene Kunden mit dem Produkt die beste Werbung sind. Auch wenn das vielen ein Dorn im Auge ist und das gerne mal probiert wird durch irgendwelche Lügen schlecht zu reden (meistens einfach aus Ahnungslosigkeit in der Tiefe der Materie). Wer es nötig hat auf diese Art und Weise Kunden zu bekommen dem kann man nur wünschen das die Kunden nie erfahren was für ein Schaumschläger man eigentlich ist. Ich habe weder die Zeit noch die Lust mich auf unnötige Diskussionen und Streitereien einzulassen mit irgendjemandem der anstatt die Zeit mit solchen kindischen Sachen zu vertrödeln lieber Zeit und Energie in die eigene Entwicklung und Forschung stecken sollte. Mal ehrlich: Wie soll denn da jemals in der Tiefe eine entsprechende Qualität rauskommen (außer wenn es nur zugekauft oder kopiert wird) ? Zumal man sich wirklich erst mal überlegen sollte, ob man da a) wirklich einen Datensatz von mir anschaut der auch wirklich von diesem Auto stammt und b) ob es nicht doch noch ein paar andere Sachen und Gründe gibt warum etwas SO ist. Ohne Hintergrundwissen kann so eine „Analyse“ nur in die Hose gehen.
Ich war immer der Ansicht das mehr Sein als Schein wichtig ist. Viele in der Branche sehen das ja anders, da ist es wichtiger mit viel Blenden über das eigene „Können“ hinwegzutäuschen.

So will ich mein Unternehmen bis zum Ruhestand auch weiterführen, wer Qualität und Wissen haben will, der erhält das hier – auch ohne große Worte. Auch wenn manch einem das vielleicht Mißfällt das man nicht jemanden rund um die Uhr und jederzeit bespaßen kann – der Tag hat eben für alles nur eine begrenzte Zahl an Stunden. Will man einen Facebook/Snapchat/Whatsapp/Mail-Chatpartner bin ich leider nicht die richtige Anlaufstelle. Will man aber sein Auto wirklich indviduell, speziell und schnell haben, dann bin ich die richtige Anlaufstelle, eben -> [customized].